Doula

Das wunder der Geburt begleiten zu dürfen ist für mich eine große Ehre. Junge Eltern auf ihrem individuellen eigenen Weg begleiten zu dürfen und jede Minute mitzuerleben, ist etwas sehr Wertvolles. Denn eine Geburt ist sehr intim. Ich durfte dreimal das Wunder der spontanen Geburt erleben. Jede war in sich individuell. Zwei von ihnen waren wunderschön, die erste war leider nicht positiv. Daher ist meine Motivation, Schwangere zu unterstützen und ihre individuelle Geburt positiv mitzugestalten nach den Wünschen der zu Gebärenden.
Ich begleite jede Geburt! Egal ob geplanter/ Wunsch Kaiserschnitt, Einleitungen, allein Gebärende oder Stillegeburten. Ich möchte werdende Familien helfen und sie unterstützen. Das ist eine Herzensangelegenheit von mir. Durch Corona haben viele ihre Jobs verloren oder sind in Kurzarbeit, möchten sich dennoch begleiten lassen. Schreibt mich einfach an, gemeinsam finden wir einen Weg. Viele Kliniken lassen Doulas auch während der Pandemie zusätzlich zur Begleitperson dazu. Falls nicht, begleite ich euch in der Eröffnungsphase zu Hause und lasse euch, sobald es Zeit wird, ins Krankenhaus ziehen.

Ich möchte darüber informieren, dass ich keine Geburtshelferin / Hebamme bin. Ich ersetze diese wichtige Aufgabe eines Profis nicht. Ich begleite die Schwangerschaft und die Geburt, übernehme aber nicht die Leitung. Die medizinische Verantwortung trägt die Hebamme oder der Arzt/ die Ärztin.
Wozu dennoch eine Doula sinnvoll ist? Studien und Untersuchungen zeigen, dass Doulas in der modernen Geburtsarbeit ein Gewinn sind.
Es gibt ein weltweites Netz von Wissenschaftlern und Ärzten. Als unabhängige und gemeinnützige Organisation möchte sie die Grundlagen für Entscheidungen im Gesundheitssystem verbessern.

2017 kam ein Report über die kontinuierliche Geburtsbegleitung durch eine Doula heraus. Die Ergebnisse wurden aus 26 Studien mit insgesamt 15.858 Frauen zusammengetragen. In diesen Studien wurden folgende Punkte aufgezeigt:

  • Deutlich verkürzte Geburtsdauer
  • Häufigere Spontangeburten
  • Geringerer Einsatz von Saugglocke und Zange
  • Die Kaiserschnittrate konnte gesenkt werden
  • Deutlich geringerer Bedarf an Schmerzmitteln und PDA
  • Zufriedenere Mütter
  • Eltern fühlen sich sicherer und betreuter
  • Eltern können sich erfolgreicher an ihre neue Familiendynamik anpassen
  • Wesentlich mehr Babys werden voll gestillt
  • Eltern haben mehr Selbstvertrauen im Umgang mit dem Baby
  • Frauen entwickeln deutlich seltener eine Wochenbettdepression

Quelle:
1Bohren MA, Hofmeyr G, Sakala C, Fukuzawa RK, Cuthbert A. Continuous support for women during childbirth. Cochrane Database of Systematic Reviews 2017, Issue 7. Art. No.: CD003766. DOI: 10.1002/14651858.CD003766.pub6

Mehr lesen:
Cochrane Deutschland Stiftung (CDS): „Cochrane Evidenz in einer neuen WHO Empfehlung: Der Schlüssel zu einer positiven Geburtserfahrung ist eine unterstützende, auf die individuelle Frau abgestimmte Versorgung“, in: Internetseite Cochrane Deutschland, URL: https://www.cochrane.de/de/news/cochrane-evidenz-einer-neuen-who-empfehlung-der-schlüssel-zu-einer-positiven-geburtserfahrung, Abruf am 13.05.2019.